Workshop barrierefreies Internet in Bonn

Update: Der Workshop wurde mit neun interessierten Teilnehmern durchgeführt – einen Nachbericht gibt es bei der Stiftung Barrierefrei kommunizieren. Ich freue mich über das rege Interesse. Sie wollen auch einmal einen Workshop besuchen? Dann nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf: barrierefreiheit ät posteo punkt de oder rufen Sie an unter Vorwahl 0176 Nachwahl 32245129.
Barrierefreiheit im Internet? Oft gehört, nie verstanden? Dann wird es Zeit, das zu ändern.
In Deutschland haben viele Millionen Menschen Probleme dabei, Texte zu verstehen, Bilder zu erkennen oder Videos anzuschauen. Durch den demographischen Wandel wächst die Zahl behinderter Menschen stetig an.
Die gesetzlichen Anforderungen zur Barrierefreiheit werden immer strenger. Bereits seit September 2011 gilt die Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung 2.0 für öffentliche Einrichtungen. Derzeit wird das Behinderten-Gleichstellungsgesetz überarbeitet und möglicherweise strengere Anforderungen mit sich bringen.
Barrierefreiheit ist nicht nur ein Gewinn für Menschen mit Behinderung, sondern eine Komfort-Steigerung für alle Nutzer. Die Zahl der Support-Anfragen und Beschwerden geht zurück. Die Zufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger wächst. Außerdem ist Barrierefreiheit auch Teil einer Strategie der Inklusion. Schließlich sollen auch die behinderten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Inhalte im Internet und Intranet problemlos nutzen können.
Aber ist Barrierefreiheit nicht ziemlich kompliziert? Zugegeben: für Einsteiger ist es nicht ganz einfach, die unterschiedlichen Anforderungen zu durchschauen.
In diesem Workshop lernen Sie anhand konkreter Übungen, wie Sie Texte strukturieren, Bilder auswählen und beschreiben und Inhalte im Internet auf Barrierefreiheit überprüfen. Dabei werden sowohl Anforderungen des klassischen Web wie des Web 2.0 berücksichtigt. Sie erfahren außerdem, welche Richtlinien und Gesetze es in Deutschland gibt. Sie können dadurch Ihre Webagentur oder externe Redakteure besser steuern und klare Anforderungen an barrierefreie Inhalte formulieren.

Zeit und Ort

Der Workshop findet statt am Freitag, 10.06.2016 von 09.00 bis 13.00 Uhr.
Veranstaltet wird der Workshop in den Bonner Räumen der Stiftung Barrierefrei Kommunizieren Siebenmorgenwegb 6 – 8, 53229 Bonn.
Der Veranstaltungsort ist barrierefrei und gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Für wen?

Der Workshop richtet sich an Online-, Intranet- und Social-Media-Redakteure und andere Web-Verantwortliche.
Besondere Kenntnisse sind zur Teilnahme nicht nötig. Sie sollten grundsätzlich eine Affinität zum Internet haben. Außerdem sollten Sie mit dem Browser Firefox umgehen können und zum Beispiel wissen, wie Sie Erweiterungen installieren.

Kosten

Die Teilnahmekosten betragen 100 Euro zuzüglich 19 Prozent Mehrwertsteuer

Unterlagen

Sie erhalten die Unterrichtsmaterialien als Datei. Außerdem wird eine gedruckte Teilnahmebescheinigung ausgegeben.

Der Dozent

Domingos de Oliveira ist von Geburt an blind und arbeitet seit mehr als fünf Jahren als freier Berater für barrierefreies Internet und Online-Redakteur. Er hat unter anderem das Buch „Barrierefreiheit im Internet“ verfasst und den renommierten BIENE-Wettbewerb für barrierefreie Websites fachlich begleitet. Daneben hat er eine ganze Reihe an Schulungen und Vorträgen durchgeführt. Kunden sind unter anderem der Verein Aktion Mensch, die Firma Siteimprove oder die Werbeagentur Intention.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich spätestens bis zum 27. Mai 2016 verbindlich an. Benötigt werden Name der Teilnehmer/in, ggf. Anschrift der Organisation, E-Mail-Adresse und Telefonnummer. Es können maximal zehn Personen teilnehmen.
Teilen Sie mir bei Ihrer Anmeldung bitte auch mit, ob Sie aufgrund einer Behinderung spezielle Anforderungen haben oder eine Assistenz mitbringen.
Sie haben noch Fragen oder Wünsche? Dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

Domingos de Oliveira
Accessibility Consultant
Karthäuserstraße 13
53129 Bonn
Telefon: Vorwahl 0176 Nachwahl 32245129
E-Mail: barrierefreiheit[at] posteo de

Wenn Du es nicht machst, macht es keiner