Sensibilisierung zur digitalen Barrierefreiheit

Menschliche und Roboterhand berühren einanderSie möchten in das Thema digitale Barrierefreiheit, barrierefreie PDF und Webseiten einsteigen, ohne von Fachbegriffen und Abkürzungen wie WCAG erschlagen zu werden? Dann besuchen Sie diese Sensibilisierung.

Themen der Schulung

Wie wirken sich Behinderungen auf die Technik-Nutzung aus? Wie arbeiten Menschen mit Behinderung am Computer? Warum sollten Anwendungen und Inhalte barrierefrei sein? Das Thema digitale Zugänglichkeit ist nicht leicht zu verstehen. Viele Barrieren sind nicht ohne weiteres nachvollziehbar.
Die meisten Barrierefreiheits-Schulungen richten sich vor allem an Personen mit guten technischen Kenntnissen oder steigen tief in die Richtlinien ein. Das möchten wir mit unserer Sensibilisierungs-Schulung ändern.

Inhalt und Ablauf

Sie lernen in dieser Schulung, auf welche Barrieren unterschiedliche Menschen mit Behinderung bei der alltäglichen Technik-Nutzung von Webseiten, Computer-Programmen oder digitalen Dokumenten stoßen. In dieser Sensibilisierung arbeiten wir mit zahlreichen Beispielen, Simulationen und Übungen. Behinderungen und Barrieren werden an konkreten Beispielen veranschaulicht. Die Teilnehmenden bekommen die Gelegenheit, selbst assistive Technologien etwa auf dem Smartphone auszuprobieren.
Bitte beachten Sie: In dieser Schulung werden die Richtlinien zur Barrierefreiheit nicht explizit behandelt. Dafür bieten wir eigene Schulungen an. Diese Sensibilisierung kann als Einstieg in die speezielleren Schulungen verwendet werden.

Zielgruppe der Sensibilisierung

Diese Schulung richtet sich in erster Linie an Nicht-Techniker. Für Personen, die sich bereits gut mit Technik auskennen oder sich explizit mit den Barrierefreiheits-Richtlinien beschäftigen möchten, bieten wir eigene Schulungen an.
Die Sensibilisierung richtet sich an alle Personen, die ein Grundverständnis für digitale Barrierefreiheit entwickeln möchten. Es wird kein Vorwissen voraus gesetzt.
Angesprochen sind zum Beispiel Personen aus Schwerbehinderten-Vertretungen, Vorgesetzte oder Kolleg:Innen von Menschen mit Behinderung und alle anderen Personen, die sich mit Behinderung und Barrierefreiheit beschäftigen möchten. Die Sensibilisierung kann auch als Einstieg in die digitale Barrierefreiheit genutzt werden.

Materialien und Leistungen

Die Teilnehmenden erhalten nach der Schulung die Präsentation sowie ein Handout zur Wiederholung und Vertiefung. Zum Nachweis Ihrer erworbenen Kenntnisse erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Dauer und Formales

Die Sensibilisierung dauert drei Stunden.
Die Schulung kann für Einzelpersonen oder kleine Teams für bis zu 8 Personen angeboten werden.
Für den interaktiven Übungsteil ist es sinnvoll, wenn alle Teilnehmenden über einen eigenen Computer oder ein Smartphone verfügen.

Referenzen

Sensibilisierungen haben wir bereits für unterschiedliche Organisationen durchführen können. Dazu gehören etwa die Verwaltungsakademie Berlin oder die BBAG e.V.

Print Friendly, PDF & Email

Wenn Du es nicht machst, macht es keiner