„Online-Events und Barrierefreiheit – daran sollte man denken!

Foto von Kerstin Hoffmann-Wagner
Copyright Kerstin Hoffmann-Wagner
Nichts hat durch die Corona-Pandemie so an Fahrt aufgenommen, wie die Nutzung von Online-Formaten. Sei es Online-Meetings mit den Kollegen und Kolleginnen oder auch große Online-Events. Das Thema Barrierefreiheit, das vorher in der breiten Öffentlichkeit kaum mit Online-Formaten in Zusammenhang gebracht wurde, rückte dadurch erst richtig ins Bewusstsein Vieler. Doch was bedeutet Barrierefreiheit im Zusammenhang mit Online-Events? Worauf sollten wir achten und was können wir neben der notwendigen technischen Voraussetzungen selbst dafür tun? Kerstin gibt uns ein paar wichtige Impulse und Tipps mit an die Hand.“
Kerstin Hoffmann-Wagner
Seit 2000 arbeitet Kerstin Hoffmann-Wagner im Eventbereich – seit 2012 selbstständig als
Termin: 19.5.2022 von 17 bis 18 Uhr

Anmeldung

Die Veranstaltung wird auf Zoom stattfinden. Ihr könnt aber über euren Browser teilnehmen und benötigt keinen Zoom-Account. Fragen können per Chat oder Audio gestellt werden. Der Zoom-Link wird über den Newsletter zur Veranstaltung versendet, den ihr unten abonnieren könnt. Der Newsletter wird ausschließlich als Reminder sowie für die Versendung des Zoom-Links verwendet.

Hintergründe zum Format

Leider habe ich selbst weder die Zeit noch die Ressourcen, eine eigene größere Veranstaltung zu organisieren. Allerdings kann ich ein paar neuen Themen und Personen zu mehr Bekanntheit verhelfen. Das möchte ich mit dieser Veranstaltung erreichen. Geplant ist sie erst einmal für jeweils einmal im Monat von 17 bis 18 Uhr. Die Idee ist, dass es einen Input zu einem bestimmten Thema gibt und wir dann noch 20 bis 30 Minuten für eine Diskussion haben. Wichtig wäre mir auch, dass unterschiedliche Personen ihre eigene Perspektive einbringen können. Es gibt halt nicht einen Blinden oder Sehbehinderten, der weiß, was für alle Anderen gut ist. Die Zielgruppe wären sowohl Laien als auch Profis der Barrierefreiheit. Wenn ihr selbst Lust habt, ein Thema vorzustellen oder eine spannende Person kennt, dann schickt mir gerne einen Hinweis per Mail an barrierefreiheit ät posteo punkt de oder über die anderen Kanäle (Twitter, Xing, Linkedin). Auch Themenvorschläge sind herzlich willkommen. Gerne gesehen sind auch Wissenschaftler:Innen oder Studierende, die ihre aktuellen Arbeiten vorstellen. Es sollte aber immer etwas mit digitaler Barrierefreiheit zu tun haben.

Wenn Du es nicht machst, macht es keiner