Eine Stufe zuviel – Neuigkeiten zur Barrierefreiheit 08/2020

Treppenaufgangder Juli war relativ ruhig, deshalb fällt diese Ausgabe des Newsletters eher kurz aus.
Ein Glückwunsch geht in Richtung USA, dort gibt es in schwierigen Zeiten zumindest eine Sache zu feiern: Den 30. Geburtstag des Americans with Disabilities Act. Das liebevoll ADA genannte Gesetzeswerk hat dazu geführt, dass die Privat-Wirtschaft wesentlich weiter ist, was die Barrierefreiheit angeht als Deutschland oder die Europäische Union. Man stelle sich vor, wo Deutschland wäre, wenn wir 1990 so ein Gesetz bekommen hätten. Der ADA zeigt aber auch, dass einmal errungene Fortschritte stets verteidigt werden müssen.

Interessante Artikel

Kennen Sie folgende Anekdote: Der Betreiber eines Online-Shops wird gebeten, sein Web-Angebot barrierefrei zu machen. damit unter anderem Blinde bei ihm einkaufen können. Er antwortet darauf, dass keine Blinden bei ihm einkaufen würden. Der Witz ist, dass die Blinden natürlich nicht bei ihm einkaufen könne, weil sein Shop nicht barrierefrei ist. Bisher dachte ich, dass es sich bei dieser Geschichte um eine Digital Legend handelt. Doch diese Leute gibt es wirklich: So weigerte sich ein Apotheker, sein Ladengeschäft rollstuhlgerecht zu machen. Seine Argumentation: Er habe keine Kunden im Rollstuhl. Er hat den Gerichtsprozess übrigens verloren.
Deutsche Apotheker-Zeitung. Barrierefreier Zugang zur Apothekenoffizin muss die Regel sein
Die Unfallversicherung (DGUV) bietet in einem aktuellen Report einen Überblick über assistive Technologien am Arbeitsplatz.
DGUV. Barrierefreie Eingabe- und Ausgabemittel in der Informationstechnik (PDF)
Im Blog mus.er.me.ku gibt es einen Überblick zur aktuellen Barrierefreiheits-Richtlinie 2102 sowie konkrete Hinweise zur Umsetzung.
mus.er.me.ku. Tipps und Tools für eine barrierefreie Website
Der Blindenverband DBSV hat eine Checkliste für Blinde und Sehbehinderte für Plattformen zur Online-Kommunikation veröffentlicht.
DBSV. Barrierencheck für Konferenzplattformen
Die weiteren Beiträge sind auf Englisch. Barrierefreiheit muss Chef:Innen-Sache sein, ansonsten wird sie auch von der Belegschaft nicht ernst genommen. Eine Erfahrung, die ich oft genug gemacht habe und die auch bei entrepreneur.com beschrieben wird.
entrepreneur.com. CEOs Must Be Mindful of Web Accessibility
Die Paciello Group hat eine Artikelserie zu User Experience und Barrierefreiheit veröffentlicht.
Paciello Group. UX Series: Universal Design and Digital Accessibility
Etwas für die Konzepter, Designer und Entwickler unter Ihnen: Das Smashing Magazine zeigt, wie und warum Barrierefreiheit sehr frühzeitig im Prozess umgesetzt werden kann.
Smashing Magazine. Translating Design Wireframes Into Accessible HTML/CSS

Neue Tools

Der Browser Google Chrome 85, also die nächste Haupt-Version, soll standardmäßig barrierefreie PDFs aus korrekt formatierten Webseiten erzeugen können. Falls das stimmt, wäre das die erste relevante Veränderung bei barrierefreien PDFs seit Jahren.
CommonLook. Google is Releasing a Powerful Accessibility Feature for All Chrome Users
Bereits im Mai hat IBM sein Equal Access Toolkit gestartet. Es handelt sich um ein Set aus Richtlinien und Werkzeugen, die es erleichtern sollen, Barrierefreiheit in die eigene Arbeit zu integrieren.
IBM. IBM launches Equal Access Toolkit to help developers build accessible websites and applications
Infos zu den Barrierefreiheits-Schulungen

Newsletter abonnieren

Sie fanden den Newsletter interessant? Und haben ihn noch nicht abonniert? Dann holen Sie das doch nach. Ältere Ausgaben nachlesen.

Print Friendly, PDF & Email

Wenn Du es nicht machst, macht es keiner