Magische Overlays und fehlende Statements – Neues zur Barrierefreiheit 3-2021

Schriftzug FakeDas Thema Barrierefreiheits-Overlays scheint aktuell wieder hochzukommen. Overlays sind Tools, die angeblich zur Barrierefreiheit einer Webseite beitragen. Das reicht von einfachen auf die Seite integrierter Schrift-Vergrößerung oder Kontrast-Verstärker bis hin zu Tools, die automatisch dynamische Anwendungen barrierefrei machen sollen. Aktuell musste etwa WordPress offenbar gefälschte Reviews zu einer dieser Barrierefreiheits-Erweiterungen entfernen. Ein Bonner Unternehmen behauptet in den Google-Anzeigen kühn, es könne automatisch die meisten Probleme in der Barrierefreiheit beheben – natürlich mit künstlicher Intelligenz, die darf heute nicht fehlen. Die alten Hasen erinnern sich noch an Textversionen von Webseiten und Styleswitcher.
Wie so oft im Leben: Wenn etwas zu schön ist, um wahr zu sein, ist es wahrscheinlich Quatsch. Das gilt zumindest für die meisten Aussagen jener, die diese Overlays verkaufen. Es hat schon etwas von Hexerei.
Bezüglich des European Accessibility Act muss ich meine Aussagen aus den letzten Newslettern korrigieren: Er soll bereits im Sommer als deutsches Gesetz veröffentlicht werden. Das ist sinnvoll, da sich dadurch eine längere Vorlaufzeit für die Umsetzung ergibt. Der Act soll Teile der Privat-Wirtschaft zur Barrierefreiheit verpflichten.

Interessante Beiträge

Die TU Dresden hat Anleitungen zur Erstellung barrierefreier Dokumente veröffentlicht.
Zu den Infos der TU Dresden
Ein Prüf-Verfahren für barrierefreie Software – der BITI-Test – wurde aktuell überarbeitet.
Infos zum neuen BITI-Test
Neu auf dem Blog finden Sie eine Kritik zum BITV-Test sowie eine Einschätzung zum Zertifikat zum Web Accessibility Specialist.
Weiter gehts auf Englisch. Die Designerin Sarah Horton zeigt auch ihrem Blog, wie schwierig es ist, gute Barrierefreiheits-Statements von Software-Anbietern zu bekommen. In Deutschland wäre es noch schwieriger. In den USA gibt es eine Vorlage namens VPAT, die vor allem im öffentlichen Dienst wichtig ist. VPAT ist ein strukturierter Weg, um die Barrierefreiheit einer Software darzustellen. In Deutschland wäre mir bisher niemand bekannt – auch nicht bei den großen Anbietern, die vor allem für den öffentlichen Dienst arbeiten – der solche Statements in strukturierter Form abgibt. Kundenfreundlich ist das allerdings nicht, die Anbieter haben wohl den Schuss überhört. Manche Dinge will man ja auch nicht unbedingt hören.
Not it! A game of accessibility hide-and-seek with technology vendors
Was heißt Barrierefreiheit für Sie? blayne phillips hat ein kleines Modell dazu erstellt. Das Fundament ist die Strategie, darauf baut das Design auf, das Dritte ist die Umsetzung – hier scheitert Barrierefreiheit allzuoft.
The 3 levels of accessibility
Caitlin Brisson hat 7 Best Practices zur Umsetzung von Barrierefreiheit zusammengefasst
Accessibility: 7 best practices to get you started – Gusto Design – Medium
Der Einstieg in das Thema Barrierefreiheit ist oft schwerig. Ein Starter-Kit soll auf den ersten Schritten helfen.
Accessibility – starter kit for accessible design practices
Auf Bighack wird gezeigt, mit welchen Hilfsmitteln behinderte Menschen das Internet nutzen.
Assistive technology devices: How disabled people use the web

Anstehende Events

Im März stehen vor allem zwei interessante Events an: Die DeafIT-Konferenz und der Online-Inklusions-Kongress. Und natürlich unser regelmäßiger Stammtisch zur digitalen Barrierefreiheit, er findet das nächste Mal am 11.3. statt.
Zu den Veranstaltungen zur Barrierefreiheit
Und natürlich möchte ich wie immer auf unsere anstehenden Schulungen zur Barrierefreiheit hinweisen.
Anstehende Schulungen zur Barrierefreiheit

Tool des Monats

Es muss nicht immer das ausgefeilte Barrierefreiheits-Werkzeug sein. Manchmal reicht ein Stück Code, das in ein Lesezeichen gepackt wurde, ein sogenanntes Bookmarklet. Fleißige Leute haben zahlreiche Bookmarklets für unterschiedliche Zwecke gebastelt. Sie sind in der Anwendung ganz einfach: Zunächst legen Sie das Lesezeichen in Ihrem Browser an. Danach rufen Sie die zu testende Seite auf und anschließend das Lesezeichen, welches Sie gerade gespeichert haben. Mit diesen Bookmarklets können Sie etwa die semantische Struktur, die Alternativtexte und viele andere Eigenschaften darstellen lassen.
48 Accessibility Bookmarklets

Print Friendly, PDF & Email

Wenn Du es nicht machst, macht es keiner