Accessibility Challenge – werden Sie grau

FarbkreisIch bin ja ein Freund von Maßnahmen zur Sensibilisierung. Deswegen starte ich eine kleine Reihe von Challenges, die Interessierte für Barrierefreiheit sensibilisieren sollen. Unsere erste Challenge ist, eine Zeit lang mit Graustufen zu arbeiten.
Hintergrund ist, dass Farbe nach wie vor ein zentrales Merkmal der Kommunikation ist. Der Status eines Elements, Herhorhebungen, Links und so weiter werden häufig ausschließlich über Farbe kommuniziert. Dessen werden wir uns nur bewusst, wenn wir die Farbe ausschalten.
Farb-Fehlsichtigkeit dürfte eine der am weitesten verbreiteten Probleme der Barrierefreiheit sein. Rund 8 Prozent aller Männer und ein Prozent aller Frauen haben damit zu kämpfen. Gleichzeitig dürfte aber Farbe eines der wichtisten Kommunikationsmittel sein.
Das Schöne ist, dass die Graustufen sehr einfach aktiviert und deaktiviert werden können. Legen wir also los. Wir starten mit Windows 10.

Windows 10 in Graustufen

Rufen Sie zunächst das Start-Menü von Windows auf. Geben Sie dann in der Suche „Farbfilter“ ohne Anführungszeichen ein. Rufen sie den entsprechenden Punkt auf.
Screenshot der Farbfilter
Bei der Funktion Farbfilter einschalten aktivieren Sie den Schalter. Darunter können Sie dann den Farbfilter Graustufen aufrufen. Um die Graustufen-Darstellung wieder zu aktivieren, deaktivieren Sie einfach den Farbfilter wieder.
Die unter den Graustufen angezeigten Farbfilter richten sich speziell an Farbenblinde. Sie sollen bestimmte Farben verstärken, die von den Betroffenen nicht erkannt oder unterschieden werden können, sind also für unsere Zwecke nicht sinnvoll.

Für andere Systeme

Graustufen-Filter gibt es auch für andere Betriebssysteme.

Der Sinn der Übung

Natürlich werden wir die Welt nie so wahrnehmen wie jemand mit einer echten Farb-Fehlsichtigkeit. Das Ziel ist lediglich, Sie für das Thema zu sensibiilisieren und außerdem eine leichte Prüf-Möglichkeit an die Hand zu geben.

Ein Gedanke zu „Accessibility Challenge – werden Sie grau“

  1. Hallo Domingos,
    super Idee! Für Windows 7 gibt es das in dieser Form nicht, oder? Meine kurze Recherche in den Windows-Einstellungen war leider erfolglos. Schade.
    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.