Barrierefreie Texte

Die Textgestaltung hat zwei Dimensionen: die ästhetische Textgestaltung und die Gestaltung des Inhalts, also in erster Linie die Verständlichkeit. Beide Dimensionen sollten in Einklang gebracht werden, um die Lesbarkeit des Textes zu verbessern.

Texte sind auf zweifache Weise strukturiert. Es gibt die rein visuelle Ebene mit Überschriften, Absätzen oder Listen. Unterhalb der visuellen Struktur liegt die technische Strukturierung. Der Text wird mit bestimmten HTML-Tags versehen, so dass auch der Computer erkennen kann, dass es sich bei einem Stück Text um eine Überschrift, ein Zitat oder um einen Listenpunkt handelt. Das ist wichtig für Screenreader, die mit der rein visuellen Struktur nichts anfangen können.

Auch die Verständlichkeit ist ein Aspekt der Barrierefreiheit. Das betrifft auch Menschen, die nach dem allgemeinen Verständnis keine Behinderung oder Erkrankung haben wie Menschen mit Leseschwäche, Lernstörungen, geringer Leseerfahrung und so weiter. Auch dieser Personenkreis profitiert von einem gut formulierten und verständlichen Text.
Alle Beiträge zu barrierefreien Texten

Print Friendly, PDF & Email

Wenn Du es nicht machst, macht es keiner